URBAN PAINTING AL CASTELLO VISCONTEO - TREZZO SULL'ADDA

Visualizzazione degli ultimi 8 post di 29 di aprile 2009. Mostra i post precedenti
Visualizzazione degli ultimi 8 post di 29 di aprile 2009. Mostra i post precedenti

mercoledì 29 aprile 2009

LET'S VOTE FOR DOME!!!!

DOME (website: http://www.domeone.de/) is one of my favourite STREET ARTIST and I want to ask you to vote for him. this is not about politic, it's about art.

At the moment there is an art voting taking place in Karlsruhe (Germany) organised by the ZKM (Centre for Culture and Mediadesign), in which DOME, is taking part in. This voting (16.04. – 3.05.) is connected to the exhibition “Wahlheimat” (6.06. – 28.09.) at the Nanyhalle in Karlsruhe. In this exhibition the available space will be divided among the participating artists according to result of the voting. Every vote counts and everybody everywhere is allowed to vote.

How to vote:
www.superwahlheimat.de/index.php/Wahl
-click on DOME with the # 14
-enter your email address and the confirmation code
and you will get an confirmation email
-click the confirmation link in that email
that's it!!!!!!!!!
superwahlheimat.de/index.php/Kandidat:14

ITALIANO:

a Karlsruhe in Germania da giugno a settembre 2009 il centro di cultura e media design organizza una mega mostra. Gli spazi per gli artisti partecipanti verrano assegnati in funzione al risultato di una votazione online (piccola differnza con l' Italia).
Uno dei partecipanti è DOME ( il suo sito www.domeone.de ), se vi piacciono i suoi lavori non dovete fare altro che votarlo.
Collegatevi al sito cliccando il link a destra http://superwahlheimat.de/index.php/Wahl
cliccate sul Dome (canditato n 14). Dovete inserire la vostra email e un codice numerico.
A questo punto controllate la vostra email e cliccate sul link contenuto nell'email.
TUTTO QUA.
CIAO
URBANPAINTING

martedì 28 aprile 2009

BANKSY OR ORTICANOODLES? JESUS OR CHE GUEVARA?

A LITTLE BIT OF CONFUSION IN THE EUROPEAN NEWSPAPER about STREET ARTISTS


"Jesus appears on Brighton's West Pier........." FULL ARTICLE CLICK HERE
( http://www.theargus.co.uk)

"il Cristo sul molo di Brighton è probabilmente di Banksy" leggi articolo in itlaliano clicca qui ( tratto da www.artsblog.it)


ORTICANOODLES - BRIGHTON 2007

Today another German Newspaper ( RHEIN-NECKAR-ZEITUNG WWW.RNZ.DE) said that the face is CHE GUEVARA. full article click here

"Oticannoodles aus Italien schuf ein Triptychon, das eine Stadt aus Farbtöpfen zeigt, jedes "Haus" trägt das Bild von Che Guevara"

"Oricanoodles from Italy created a triptych showing a city builded from paint pots. Each 'house' shows the face of Che Guevara" ( ORTICANOODLES dall'italia ha creato un trittico, su ogni casa è dipinta la faccia di CHE GUEVARA)

ORTICANOODLES - TRYPTICH - stencil on canvas
Now at street art painting group show

WHAT TO SAY? STRANGE DAYS

lunedì 27 aprile 2009

URBANPAINTING ON-LINE SHOP

www.urbanpaintingshop.info

THE URBANPAINTING GALLERY WEBSITE
IS COMING SOON

sabato 25 aprile 2009

WWW.SAP-TV.COM - OFFICIAL VIDEO (PART 1)


CLICK HERE (CLICCA QUI)

STREET ART PAINTING GROUP SHOW - VIDEO




SAP VIDEO CLICK HERE (WWW.SAP-TV.COM)

S
TREET ART PAINTING

GROUP SHOW
OPENING: 23rd APRIL 2009 7 P.M.
saturday 25th & sunday 26th april - 12 a.m to 8 p.m.
april until september 2009
monday to friday - 10 a.m - 5 p.m.

SAP AG - INTERNATIONALES SCHULUNGZENTRUM
DISTMAR-HOPP-ALLE 20 - BUILDING 5
WALLDORF (69190) - GERMANY
CLICK HERE TO SEE MAP



ARTISTS LINE-UP:

CONOR HARRINGTON (IRELAND)
CLAUDIO ETHOS (BRASIL)
DOME (GERMANY)
C215 (FRANCE)
M-CITY (POLAND)
YUSK IMAI ( BRASIL)
L.E.T (GERMANY)
ORTICANOODLES (ITALY)
TVBOY (ITALY)
LUCAMALEONTE (ITALY)
BTOY - IILIA and Andrea (SPAIN)
BSAS STENCIL (ARGENTINA)
SPQR (UK)
STEN&LEX (ITALY)
JEF AEROSOL (FRANCE)
MICHAEL DE FEO (USA)
BISERAMA (GERMANY)
OZMO (ITALY)
BROS (ITALY)

Curated by Alexandra Cozgarea (art curator SAP AG)
co-curator Mr Urbanpainting.info

SAP AG
is the largest European software enterprise and the fourth largest in the world, with headquarters in Walldorf, Germany. more at www.sap.com

Thanks to everyone for coming down to STREET ART PAINTING GROPU SHOW last night! Great crowd. It was great to see you there
If you missed the opening, don't worry the SAP show last until september 2009.

giovedì 23 aprile 2009

more that 800 people at the opening - STREET ART PAINTING GROUP SHOW - WALLDORF - GERMANY



STREET ART PAINTING GROUP SHOW - 23TH APRIL - WALLDORF - GERMANY

AMAZING!!!!!!!!!!!
MORE THAN 800 PEOPLE AT THE VERNISSAGE



ALEXANDRA GOZGAREA - SAP AG ART CURATOR

mercoledì 22 aprile 2009

STREET ART PAINTING - GROUP SHOW - WALLDORF - GERMANY



SAP PRESS REALEASE: CLICK HERE

http://www.sap.com/germany/about/press/archive/press_show.epx?ID=4469

SAP zeigt internationale Positionen der Street Art

Walldorf, 16.04.2009. Von April bis September 2009 zeigt die SAP-Kunstausstellung aktuelle Positionen zeitgenössischer Street Art. Eingeladen sind insgesamt 19 Künstler aus zehn Ländern. Die Vernissage findet am Donnerstag, den 23. April, um 19:00 Uhr im Internationalen Schulungszentrum der SAP in Walldorf statt.

Was Mitte der siebziger Jahre als Graffiti und als Teil der aufkommenden Rap- und später HipHop-Kultur in New York begann und Wände, Busse und U-Bahnzüge mit Schriftzeichen, den sogenannten „Tags“ überzog, hat längst seine illegale Nische verlassen und ist salonfähig geworden. Street Art ist in den Museen und Galerien angekommen und wird clever in der Werbung, der Musik und der Mode eingesetzt. Street Art erzielt inzwischen Top-Preise bei Auktionen und war auf der letzten Kunstmesse ARTPARIS eines der Fokus-Themen.

Graffiti hat sich zur Street Art weiterentwickelt mit zeichnerischen und malerischen Elementen. Während sich die sogenannten „Writer“ vor allem an andere Aktivisten dieser Bewegung wenden, möchten die Street-Art-Künstler ein großes Publikum ansprechen. Um das zu erreichen bedienen sie sich der Vervielfältigung.

Neben Pinsel und Sprühdose kommen Stencils (Schablone), Sticker, Plakate sowie Siebdrucke zum Einsatz oder es entstehen Installationen im öffentlichen Raum. Die angewandten Techniken, die weite Teile des städtischen Lebens mitprägen und beleben werden heute zunehmend in die Ausstellungsräume übertragen und die Mauern gegen Leinwände eingetauscht. Das Ziel der Künstler ist die Anerkennung ihrer Kunst. Die angestrebten Botschaften und Motivationen bleiben die Gleichen wie im urbanen Raum, fallen bei den Akteuren aber sehr unterschiedlich aus: Viele Arbeiten haben gesellschafts- oder sozialkritische Botschaften, andere legen auf eine ästhetische Grafik wert und wieder andere wollen überraschen oder einfach nur unterhalten.

Viele Künstler sehen in ihren Arbeiten Parallelen zu den Kunstbewegungen des Dadaismus oder des Situationismus. Auf jeden Fall charakteristisch für viele Street-Art-Künstler ist die Variation von immer wiederkehrenden Motiven. Originalität und ein hoher Wiedererkennungswert garantieren die Anerkennung in der Szene, die sich heute mittels Internet sehr gut vernetzt. Zum sicherlich größten Ruhm bisher hat es der britische Street-Art-Künstler Banksy gebracht. Wie alle Künstler in dieser Szene arbeitet er unter einem Pseudonym.

Die SAP-Kunstausstellung Street Art Painting zeigt anhand von 19 internationalen Künstlern die facettenreiche Bewegung dieser Kunstform, die sich zwischen Kunst und Kommerz befindet. Die Künstler: Conor Harrington (IRL), Claudio Ethos (BR), Dome (D), C215 (F), M-City (PL), Yusk Imai (BR), L.E.T. (D), Tv Boy (I), Orticannoodles (I), Lucamaleonte (I), BToy (E), Bsas Stencil (ARG), SPQR (GB), Sten&Lex (I), Jef Aerosol (F), Michael de Feo (USA), Biserama (D), Ozmo (I), Bros (I).

M-CITYS urbane Fantasiegebilde entstammen größtenteils der Architektur der polnischen Region Gdansk. Sie befinden sich auf speziell ausgesuchten Wänden und fügen sich in den historischen oder architektonischen Kontext ihrer Umgebung ein. Die gemalten Gebäude und Straßen sind nicht geplant sondern entstehen während der Arbeit. Seine Werke basieren alle auf Schablonen, bei denen die Farbe in zwei Schattierungen aufgetragen wird. Oft lässt er sich bei seinen Aktionen im öffentlichen Raum von Freunde und Zuschauer helfen.

Das Thema des deutschen Künstlers DOME sind zerbrechliche, langgliederige menschliche Wesen, die wie Marionetten in bunten Gewändern stecken und sich oft in kargen Landschaften befinden. Wiederkehrende Motive sind der Flötenspieler und der Vogel, der als Sinnbild für die göttliche Führung aus der Mythologie übernommen wurde. Die in seinen Bildern dargestellte Fragilität symbolisiert das Verhältnis des Individuums zu seiner Umwelt und wird durch die eingefügten Textzeilen und selbstverfassten Gedichte noch verstärkt. Die Gemälde von Dome entstehen mit Pinsel, Spraydose und unter Verwendung von Schablonen oft auf Holz. Aber die Arbeit auf Straße reizt ihn immer wieder. Als nächstes Objekt im Visier hat er die Fassade eines Hochhauses an einer verkehrsträchtigen Kreuzung in seiner Heimatstadt Karlsruhe.

Der Italiener BROS setzt sich in seinem Werk mit einem der zur Zeit am häufigsten verwendeten Worte auseinander, das als Symbol eines kollektiven Unbehagens verstanden werden kann: „Krysis“. Angefangen von der Finanzkrise bis hin zu sozialen Themen, ausgelöst von den alltäglichen Schwierigkeiten im Leben. Das Wort in seinem Werk benutzt bekannte Währungssymbole, die durch die vom Künstler verwendeten Materialien in sich zusammenfallen.

Die Blumenbilder von MICHAEL DE FEO sind aus dem urbanen New York nicht mehr wegzudenken. Seit 16 Jahren ist er erfolgreich im Geschäft, seine Kunst war schon in etlichen etablierten Kunstinstitutionen zu sehen und das New York Magazin hat ihn zu den 100 besten Gründen, warum man New York lieben sollte, gezählt.

Die SAP-Kunstausstellung findet im Internationalen Schulungszentrum der SAP (Building 5), Dietmar-Hopp-Allee 20, 69190 Walldorf statt. Die Ausstellung ist von Montags bis Freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Am Samstag, den 25. April 2009 und Sonntag, den 26. April 2009 ist die Ausstellung von 12:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen:

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei über 82.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 11,6 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 51.500 Mitarbeiter, davon mehr als 15.500 in Deutschland. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Hinweis an die Redaktionen:
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere neue Plattform www.sap.com/stockfootage. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse: Iris Eidling, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 57 97, iris.eidling
SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15

NUR FÜR FACHPRESSE:
Leseranfragen: SAP AG, Telefon: +49 (0) 62 27-74 74 74, Fax: +49 (0) 62 27-74 30 25

martedì 21 aprile 2009

Conor Harrington & Chloe Early - “Chasing Castles” @ Kinsey/DesForges Gallery

ARTISTS: CONOR HARRINGTON AND CHLOE EARLY
WHERE: KINSEY/DES FORGES GALLERY (USA)

MORE INFO & PHOTOS: http://arrestedmotion.com/

CONOR HARRINGTON



CONOR HARRINGTON



CHLOE EARLY
Sitemap